Kleine Tour auf der Wümme

Man trifft sich am Bootshaus und schnappt sich als erstes Boot, Paddel und was man sonst so braucht. Dann heißt es Anhänger beladen und los geht es auch schon. Diesmal wollten wir von Scheeßel nach Rotenburg fahren, Einstieg an der Scheeßeler Mühle.

Am 18.05.2019 haben sich drei enthusiastische Paddler getroffen, um eine kleine Tour auf unserem „Hausfluss“ zu unternehmen.

Die Boote sind schnell abgeladen und ehe man sich versieht, sind die Boote auch schon im Wasser. Das gute Wetter haben aber natürlich nicht nur wir genutzt, sonder auch Gelegenheitspaddler, Angler, Spaziergänger und so weiter.

Leider war der Wasserstand recht niedrig, zum Glück aber noch hoch genug, sodass wir fahren durften. An der ein oder anderen Stelle, war der Grund aber nicht weit weg. Aber wer sich mit dem Paddeln auskennt, nimmt die Außenkurven, in denen sich weniger Sedimente ablagern. Da hat man in der Regel freie Fahrt.

Nach ein paar gemütlich zurückgelegten Kilometern kam schon die Pausenstelle (Block Wohlsdorf) in Sicht, aber wir entschieden uns, auf eine Pause zu verzichten. Alle waren noch gut bei Kräften.

Nach knapp zwei Stunden und dem zuvor bewältigten Schwall, waren wir dann auch schon wieder am Bootshaus. Dann muss aber natürlich noch aufgeräumt werden. Die Ausrüstung soll ja für den nächsten wieder sauber sein und gepflegt sein.