Auswirkungen des Corona-Virus

Ein aktives Vereinsleben besteht zwangsläufig aus vielen Kontakten mit Mitgliedern, Gästen und anderen Freizeitgenießern. Genau dies wäre momentan jedoch fatal, da es die Verbreitung des Virus begünstigen würde.

Wir haben daher natürlich alle Vereinsaktivitäten unmittelbar eingestellt. In der Zwischenzeit hat die Politik dies auch als verbindliche Allgemeinverfügung verabschiedet. Jede Person hat seinen Teil beizutragen, so auch unser Verein.

Alle Gemeinschaftsfahrten und Veranstaltungen sind daher vorerst pausiert. Da sich die Lage sehr dynamisch entwickelt und keine Erfahrungen mit ähnlichen Situationen vorliegen, muss ständig neu evaluiert werden, welche Maßnahmen notwendig sind. Sobald der reguläre Vereinsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, wird der Vorstand informieren. Aktuell ist noch nicht absehbar, wann dies der Fall sein wird.

Der Kanusport kann aber auch als Individualsportart ausgeübt werden. Jeder kann sich also ein Boot schnappen und allein auf den Fluss gehen, ohne Gefahr zu laufen, den Virus zu verbreiten. Gleichzeitig tut man damit etwas für seine Gesundheit und muss nicht 24/7 in Wohnung/Haus bleiben. Wenn man alleine fährt, sollte aber doppelt auf die Sicherheit geachtet werden.

Wir hoffen, dass diese Ausnahmesituation bald überstanden ist und wir zur Normalität zurückkehren können.

Der Frühling kommt

Die ersten Sonnenstrahlen zeigten den nahenden Frühling. Ein Zeichen für alle Paddler, die Ausrüstung vorzubereiten und das Bootshaus für die Saison zu rüsten.

Kurz bevor die Infektionswelle auch nach Deutschland vorgedrungen war, trafen sich die Kanuwanderer im Bootshaus zum Frühjahresputz.

Hier seht ihr ein paar Impressionen:

Kohlessen

Am 22.02.2020 hat unser Verein wieder ein Kohlessen veranstaltet. Bei uns ist es üblich, dass wir das Essen selbst zubereiten, statt in einem Lokal einzukehren. So sollte es auch in diesem Jahr sein.

Gute Zutaten besorgen, traditionelle Rezepte ausprobieren und passende Gerätschaften zusammensuchen, all das muss koordiniert werden. Daher wurde zunächst ein Organisationsteam gegründet.

Während eine Gruppe zu Wandern aufgebrochen ist, hat das fleißige Küchenteam die Kochlöffel geschwungen. Nach einer zweistündigen Wanderung war das Essen auch schon zum Greifen nah. Einige Mitglieder sparten sich allerdings die Wanderung, und kamen direkt zum Festmahl. Das kann man sich ja auch nicht entgehen lassen.

Am Ende wird natürlich gemeinsam aufgeräumt und diesmal waren die Männer mit Spülen dran. Gelebte Gleichberechtigung.

Hier nun ein paar Impressionen:

Jahreshauptversammlung 2020

Am 15.02.2020 fand unsere diesjährige Hauptversammlung statt. Es folgten ausführliche Berichte des Vorstandes, Wahlen und auch einige Anträge.

Leider mussten wir im letzten Jahr einige negative Erfahrungen machen. Der Verlust unseres Ehrenmitgliedes Fidi Menke und der niedrige Wasserstand der Wümme, haben uns hart getroffen.

Wir blicken dennoch optimistisch dem neuen Paddeljahr entgegen und hoffen, wieder mehr Touren, insbesondere auf der Wümme, machen zu können.

Aus den Wahlen ist folgende Neubesetzung des Vorstandes hervorgegangen:

  1. Erster Vorsitzender: Mathias Weber
  2. Zweite Vorsitzende: Daniela Weber
  3. Kassenwart: Hans-Werner Dannhausen
  4. Schriftführerin: Erika Fortdran
  5. Wanderwartin: Daniela Holz
  6. Bootshauswart: Winfried Kistner
  7. Bootswart: Jörg Reiermann
  8. Jugendwart: Kevin Peters
  9. Pressewartin: Erika Fortdran

Der neue Vorstand freut sich, seine Arbeit aufzunehmen und die Geschicke des Vereins zu leiten.

Nach einer regen Diskussion über die eingegangenen Anträge und einem Ausblick auf die kommenden Termine, ging es zum gemütlichen Teil über. Bei leckerem Kuchen und den passenden Getränken, wurde noch ein paar Stunden gequatscht.

Weihnachtsfeier 2019

Am 15.12.2019 war es wieder Zeit für die alljährliche Weihnachtsfeier. Die Jugend hat mit viel Mühe und Spaß alles vorbereitet, sodass die Mitglieder in einem geschmückten Bootshaus empfangen werden konnten.

Es standen Kekse, Kuchen und Getränke bereit. Sodass wir erstmal mit dem Kaffee trinken begonnen haben. Nachdem alle langsam angekommen waren, gab es wie immer auch ein paar Spiele. Laurent war dieses Mal der große Sieger, da er alle von seinem Talent als „Ballonreparateur“ überzeugen konnte.

Traditionell haben wir auch wieder ein Schrottwichteln veranstaltet. Es gab aber nicht nur Schrott, das ein oder andere Stück war heiß begehrt. Des einen Schrott, des anderen Gewinn und so ging jeder mit einem neuen Gegenstand nach Hause.

Erfreulich war die rege Beteiligung. Wir durften 36 Personen begrüßen, das ist der bisherige Rekord. So darf es auch im Jahr 2020 aussehen, wir freuen uns schon.

Weihnachtsbacken

Für unsere Weihnachtsfeier hat die Jugend wieder ein paar Plätzchen gebacken. Es sind viele Bleche der verschiedensten Kekse entstanden. Dabei hatten wir natürlich auch wieder viel Spaß. Überzeugt euch selbst in der Bildergalerie.

Weihnachtsfeier

Liebe Mitglieder und Angehörige,

am 15.12.2019 um 15:00h ist es wieder soweit. Wie jedes Jahr lädt die Kanujugend zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier ein. Wir freuen uns, euch alle im Dezember begrüßen zu dürfen.

Wir werden natürlich vorher wieder fleißig Kekse backen und ldas Bootshaus weihnachtlich schmücken. Wer helfen möchte, kann sich gerne bei mir melden.

Für ein kleines Unterhaltungsprogramm wird wieder gesorgt, bevor es dann ans gemütliche Kaffeetrinken geht. Für Kuchenspenden wären wir dankbar.

Wir sehen uns spätestens bei der Weihnachtsfeier.

LG

Kevin

Die Einladung könnt Ihr euch vorab hier schon runterladen. Sie wird aber über die gängigen Verteiler auch an alle Mitglieder verteilt.

Vereinsabpaddeln 2019

Als Paddler sind wir zwar am liebsten bei schönem Wetter unterwegs, doch auch in der kalten Jahreszeit trauen wir uns noch auf den Fluss. Nach dem Vereinsabpaddeln wird also natürlich noch gepaddelt, die meisten Touren des Jahres liegen dann aber schon hinter uns.

Dieses Jahr war es am 27.10. soweit. Erst stand eine gemütliche Paddeltour von Rotenburg nach Ahausen an und danach gab es dann leckeres Essen. Zum Glück haben sich viele Paddler eingefunden, sodass wir einen schönen Tag zusammen verbringen konnten.

Das Wetter war uns, trotz einsetzendem Herbst, sehr gnädig. Hier einige Impressionen von unserer Tour.

47. Alstergrachtenfahrt 2019

Am 05.10.2019 haben sich drei Kanuwanderer auf nach Hamburg gemacht, um bei der 47. Alstergrachtenfahrt an den Start zu gehen.

Dies ist eine Paddeltour die jährlich vom VfL 93 in Hamburg veranstaltet wird. Wie der Name schon sagt, ertönte in diesem Jahr bereits zum 47. Mal der Startschuss.

Ich freue mich jedes Jahr auf diese Tour, da ich Hamburg sehr gerne mag und uns die Tour auch rund um meinen Arbeitsplatz führt. Hamburg, die Stadt mit den vielen Brücken, muss man schließlich auch mal vom Wasser erkunden.

Die Tour führt durch viele Kanäle und Grachten. Über Alster, Außenalster und Binnenalster, bis in die Elbe hinein. Natürlich mit Ausblick auf das neue Wahrzeichen, die Elbphilharmonie. Aber auch andere schöne Sehenswürdigkeiten liegen auf dem Weg, man denke da nur an Rathaus, Stadtpark und die zahlreichen Alstervillen.

Wer mehr Details möchte, kann sich gerne mal die Website (https://www.vfl93.de/agf.html) des VfL 93 anschauen. Dort gibt es viele Impressionen der letzten Touren. Ich habe aber natürlich auch Bilder gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

www.kanuwanderer-rotenburg.de